Praxisorganisation

 

Hinweise für unsere Kunden

 

Unsere Philosophie


Wir arbeiten grundsätzlich ganzheitlich, insbesondere in der Verhaltensmedizin. Uns interessieren alle Vorgänge im Körper des Patienten, da alle Erkrankungen zu Verhaltensveränderungen oder anderen Erkrankungen führen können. Wir wollen die Historie unseres Patienten kennen, wie er ernährt wird und wie er jetzt lebt. Wir wollen seine Krankengeschichte kennen, daher sprechen wir ausführlich mit dem Besitzer (oft auch mit Trainern) und analysiere bereits vorliegende Untersuchungsergebnisse. Wir nehmen uns viel Zeit für jeden Patienten und den Besitzer. Durch das enorme Patientenaufkommen müssen Besitzer leider manchmal längere Zeit auf die Auswertung des Fragebogens und ggf. auf Termine warten. Dafür bitte ich um Verständnis.

 

Die Beratung stellt eine der Kernkompetenzen der Praxis dar und diese ist in der Regel sehr ausführlich, da Besitzer meist einen hohen Informationsbedarf haben. Entsprechend dauern Gespräche z.B. während der Telefonsprechstunde auch schon einmal länger und es kann daher schwierig sein, mich zu erreichen.

 

Fragebogen


Um alle notwendigen Informationen zu erhalten, arbeiten wir fast immer mit einem ausführlichen Fragebogen, welchen wir dem Besitzer auf Wunsch gerne zusende. Durch die Erkenntnisse lernen wir sehr viel über den jeweiligen Patienten, was dabei hilft, die notwendigen diagnostischen Maßnahmen auszuwählen. Im Mittelpunkt stehen dabei immer ein eine allgemeine Untersuchung u.a. auf Schmerzen, Ernährungsüberprüfung und die Therapieoptimierung bei bestehenden Krankheiten sowie meist Labordiagnostik. Bei einer Schilddrüsenuntersuchung z.B. immer Blutbild / Organscreening mit vollständigen Schilddrüsenwerten + Cortisol. Je nach vorliegenden Problemen werden auch weitere Laboranalysen durchgeführt.

 

Selbst für eine Ernährungsberatung gibt es einen Fragebogen, bei dem wir die Futterhistorie, mögliche Allergien und Unverträglichkeiten, Vorerkrankungen, individuelle Vorlieben oder Abneigungen beim Patienten (und Besitzer) erfragen. Schließlich wollen wir einen individuell auf Ihren Liebling zugeschnittenen Futterplan erstellen!

 

 

Ablauf eine Hundebehandlung


In der Regel rufen Sie uns an oder schreiben eine Email. Wir führen ein Erstgespräch, bei dem wir bereits einige Grundfragen klären: Um was für einen Hund handelt es sich? Alter, Geschlecht, Rasse etc. werden abgefragt.  Auslandshund? Auslandskrankheiten getestet? Welche Probleme gibt es? Welche bisherigen Lösungsversuche wurden unternommen? Sind Vorerkrankungen bekannt? Gibt es bereits medizinische Unterlagen? Medikamente? Futter?

 

Mit diesem Wissen können wir Ihnen bereits eine erste Einschätzung geben. Wenn Ihrerseits weiterhin Interesse an einer Behandlung besteht, senden wir Ihnen den Fragebogen, den Sie uns rechtzeitig vor Ihrem Termin mit ggf. vorliegenden medizinischen Unterlagen zurücksenden. So sind wir bestens auf Ihren Hund vorbereitet, wenn wir uns auf der Wiese treffen. Falls es sich bei der Auswertung des Fragebogens ergibt, dass weitere Diagnostik sinnvoll wäre als die schon besprochene, wird darüber mit Ihnen ausführlich gesprochen, so dass Sie immer ungefähr wissen, welche zusätzlichen Kosten entstehen.

 

Bei der Untersuchung wird der Hund einmal komplett untersucht. Sollten sich dabei im Bewegungsapparat schmerzhafte Areale zeigen, bieten wir Ihnen zur sofortigen Schmerzentlastung vor Ort eine Behandlung mit Bowen,  Dorntherapie oder Denas an.

 

Für Ihren Termin nehmen wir uns viel Zeit. Verhaltenspatienten brauchen manchmal etwas mehr Zeit und sollten nie überrumpelt werden. Außerdem gibt es meist viel Gesprächsbedarf und viele Erläuterungen. Rechnen Sie mit etwa einer Stunde für eine Erstuntersuchung!

 

Bis alle Blutergebnisse bei uns sind, dauert es meist etwa +/- 10 Tage. Ist alles beisammen, rufen wir Sie an, um das Labor zu besprechen und das weitere Vorgehen abzustimmen. Bei einer Schilddrüsentherapie bekommen Sie z.B. eine Dosierungsanleitung zum „Einschleichen“.

 

Verhaltenspatienten müssen sich in regelmäßigen Abständen per mail oder Telefon melden.

 

Etwas anders: Unsere Behandlungswiese


Die meisten Hundepatienten besuchen uns auf unserem  eingezäunten 4.000 qm großen Freigelände in Dormagen Gohr. Die Hunde verbinden dies nicht mit einem "stressigen" Tierarztbesuch und Wartezeiten zwischen Katzen und Vögeln, sondern dürfen als Erstes einmal das Gelände erkunden. Ein wenig Toben, meist ohne Leine, ist dabei durchaus erwünscht. Ich will den Patienten im Alltag erleben, sehen wie er mit der unbekannten Umgebung, der Situation und mir als Tierarzt umgeht. Die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit erlaubt Stressabbau für die vierbeinigen Patienten. So fallen die Untersuchen in dieser natürlichen Umgebung vielen Hunden leichter als in der "klassischen" Praxisatmosphäre.

 

Da wir draußen sind, denken Sie bitte an wetterangepasste Kleidung und Schuhe!

 

 

Termine


Aufgrund vieler zeitaufwändigen Verfahren insbesondere in der Schilddrüsendiagnostik bieten wir generell nur Termine nach vorheriger Vereinbarung an. Termine werden in der Regel für Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit zwischen 9.30 bis 16.00 Uhr vergeben.

Termine zu anderen Zeiten sind ggf. möglich.

 

 

Keine Notdienste, Überweisungen


Die Praxis stellt keinen Notdienst, da wir hierzu nicht ausgestattet sind!

 

Ggf. notwendige bildgebende (Röntgen, Ultraschall, CT, etc) sowie kardiologische Untersuchungen müssen in entsprechenden Fachpraxen durchgeführt werden.

 

 

Kontaktmöglichkeiten


Kontakte über WhatsApp, SMS oder andere Messengerdienste können nicht bearbeitet werden.

 

Für die Telefonsprechstunde bin ich ausschließlich über das Festnetztelefon 02133-973090 zu erreichen. Ich kann aber nicht gleichzeitig mit Festnetz und Handy telefonieren ;-) Per Handy können Sie mir am Tage Ihres Termins mitteilen, dass Sie z.B. im Stau stehen und sich etwas verspäten werden.

 

Emailkontakte werden gerne bearbeitet, aufgrund die vielen Kontakte kann dies aber ggf. auch einige Tage dauern.

 

 

Medikamenten - und Rezeptbestellung


Medikamente- und Rezeptwünsche werden ausschließlich über die mailadresse medikamente@tierarztpraxis-boden.de bearbeitet.

Vorraussetzungen:

 - Es werden nur Praxispatienten bedient.

 - weiterlaufende Dauertherapie bei bestehender Diagnose

 - Medikamente nach entsprechender Diagnostik

 

 

Blutuntersuchungen


Bitte lassen Sie Ihren Hund vor dem Untersuchungstermin mind. 12 Stunden hungern. Wasser darf aber jederzeit aufgenommen werden. Bei Kontrolluntersuchungen bitte vorher besprechen, ob der Hund nüchtern sein muss. Bei Therapiekontrollen unbedingt abstimmen, wann die Morgentablettengabe erfolgen muss.

 

 

Pferde werden in der Regel nicht hungern gelassen, allerdings sollte kein Kraftfutter vor der Blutentnahme gefüttert werden. Wird ein Pferd aber auf das equine metabolische Syndrom (Blutzucker!) untersucht, wird das Haltungs- und Futtermanagement in der Nacht vorher besprochen werden. Vorherige Arbeit / Aufregung sollte vermieden werden. Als Ausnahme gilt eine Leistungsblutuntersuchung, bei der das Pferd unmittelbar bach einer Arbeitsbelastung Blut abgenommen bekommt.

 

Pferdetermin


Zeigen Sie uns bitte den vollständig ausgefüllten Equidenpass inkl. Arzneimittelanhang zum Untersuchungstermin. Hilfreich ist auch, wenn sie uns vorab das Terminformular ausgefüllt per Email zusenden. Sollten Unterlagen von vorherigen Untersuchungen vorliegen, können Sie diese gerne ebenfalls mitschicken.

 

Bitte beachten Sie, dass wir mit Medikamenten ausschließlich Pferde behandeln, die keine Schlachtpferde sind! Bewegungstherapie oder Trainingsmaßnahmen führen wir bei allen Pferden durch.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Equidenpass und Schlachttierstatus im Download und Links-Bereich.

 

 

Kosten


Eine Rechnungsstellung erfolgt nach gesetzlichen Vorgaben und setzt sich aus unterschiedlichen Posten zusammen:

  1. Laboruntersuchungen sind in  unserer Praxis ein wichtiges Diagnosetool. Wir führen meist umfangreiche Labordiagnostik durch, denn nur so können wir Ihnen und Ihrem Tier helfen. Das heißt aber auch, dass der Posten „Labor“ oft mit höheren Kosten verbunden ist. Diese werden über unsere Praxis abgerechnet, da sie dann für Sie billiger sind als wenn das Labor direkt mit Ihnen abrechnet. Die Kosten werden nur an Sie durchgereicht. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und ich bitte Sie daher, dies auch nicht auszunutzen.
  2. Medikamente muss ich auch erst einmal kaufen und vorhalten. Lagerkapazitäten und gelegentlich notwendige Entsorgung abgelaufener Medikamente sind teuer. An Medikamenten verdient die Praxis nicht viel. Preise sind gesetzlich vorgegeben und werden nicht von uns gemacht !
  3. Tierärztliche Kosten sind unsere Kosten, unser Verdienst. Die Rechnungsstellung erfolgt nach den Bestimmungen der Gebührenordnung für Tierärzte, einer bundeseinheitlichen Rechtsverordnung, welche der GOT der Humanmediziner ähnelt. Jede einzelne Leistung kann mit dem Ein- bis Dreifachen Satz berechnet werden. Ob der Tierarzt den 1- bis 3-fachen Satz wählt, hängt vom Zeitaufwand, dem Schwierigkeitsgrad, der Tageszeit, dem Einsatz von Technik und den örtlichen Verhältnissen ab. Es hängt aber meines Erachtens  auch von unsere langjährige Erfahrung sowie der kostenintensive Ausbildung,  regelmäßigen Fortbildungen, Erwerb und Abonnement teurer Fachlektüre, Mitgliedschaft in tiermedizinischen Fachgruppen zum kollegialen Austausch, teuren Versicherungen, Equipment etc. ab. So sehr wir den Beruf auch lieben, am Ende müssen wir alle davon auch leben können .... !

Um die Preisgestaltung für Sie möglichst transparent zu gestalten, kann ich Ihnen gerne bei geplanten Untersuchungen die ungefähren Kosten im Vorfeld nennen. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen Kostenvoranschlag im rechtlichen Sinne, da aufgrund der Untersuchungsergebnisse vor Ort eine Erweiterung der notwendigen Diagnostik sinnvoll sein kann. Das Begleichen der Kosten ist bei uns unkompliziert bargeldlos mit Ihrer EC-Cash-Card oder auch per Rechnung möglich.

 

Beispiel-Rechnung für ein Schilddrüsenscreening incl. Therapie: Gesamtpreis 347,62 € *

 

1) Labor = z.Z. 150,30 €  (Schilddrüsenscreening: komplettes Schilddrüseprofil, Cortisol, Blutbild, Organwerte)

2) Medikamente = Forthyron 200 (250 Tabl.), zZ. 44,83 € (bei Hunden mit höherem Gewicht kostet das Medikament mehr)

3) Tierärztliche Kosten = z.Z. 152,49 € *

 

* Fragebogen wurde ausgefüllt, frühere Laborbefunde vorgelegt, keine physiotherapeutische Behandlung notwendig

Dieses Beispiel zeigt den Minimalpreis für das Schilddrüsenscreening, je nach dem fallen bei Ihrem Hund aber weitere Kosten an !

 

 

Mobile Zahlungsmöglichkeiten


Mit unserem mobilen iZettle-Kartenleser können Sie Kartenzahlungen auch auf der Therapiewiese problemlos und schnell durchführen. Die Quittung wird sofort per SMS oder email übermittelt.

 

Medikamente, Laborkosten und auch tierärztliche Leistungen werden sofort am Ende des Termins entweder komplett oder als Anzahlung abgerechnet. Die komplette Rechnung folgt mit der üblichen Auflistung der Einzelposten.

 

Akzeptiert werden Cash, EC-Karte oder (kontaktlos) Apple Pay, Android Pay und Samsung Pay.

 

 

Anfahrtskosten


Die Zeit im Auto für uns Arbeitszeit, auch wenn wir nicht Hand an einen Vierbeiner legen. In der Zeit, in der wir uns im Auto zu Ihnen befinden, stehen wir für unseren übrigen Kunden ja nicht zur Verfügung, müssen aber dennoch Versicherungen, Abgaben und die Kosten für die Unterhaltung des Wagens bezahlen. Die Gebührenordnung für Tierärzte hat genaue Vorgaben für Autoeinsätze bei Tag und bei Nacht/Feiertag/Wochenende je Doppelkilometer. Wir berechnen z.Z. tagsüber im Nahbereich einen Mindestbetrag von 10,23 € für die Strecke Praxis-Wohnung/Stall-Praxis, längere Fahrten mit 2,74 € je Doppelkilometer. Sollten an einer Adresse mehrere Patienten sein oder mehrere Patienten an unterschiedlichen Adressen nacheinander angefahren werden, errechnet sich der jeweils zu zahlende Betrag anteilig.

 

 

In eigener Sache ...


Um ihr Immusystem zu trainieren sind Kinder leider häufig krank, so auch meine Tochter. Aus diesem Grund sind kurzfristige Änderungen im Tagesablauf nicht auszuschließen. Termine werde ich versuchen rechtzeitig umzulegen, die Telefonsprechzeit kann allerdings ggf. eingeschränkt sein, so ich denn kurzfristig zum Kinderarzt muss. Falls möglich, wird dies jedoch hier auf der Homepage bekanntgegeben.